Axl Rose

Axl Rose

Axl Rose kam am 6. Februar 1962 in Lafayette, Indiana als Sohn von Sharon und William Rose auf die Welt und wurde auf den Namen William Bruce Rose Jr. getauft. In seiner Kindheit brachte er seine Liebe zur Musik im Kirchenchor zum Ausdruck und spielte Klavier. Im Chor der Highschool konnte sich seine Stimmlage weiterhin ausprägen und später sang er schließlich in seiner ersten Band. In dieser Band war er auch der junge Schlagzeuger Jeff Isbell , welcher zu einem späteren Zeitpunkt seinem Namen in Izzy Stradlin ändern und zu einem der Gründer der originalen Guns N´Roses Formation werden würde. Im Jahr 1986, ließ auch William B. seine Namen rechtlich in W. Axl Rose ändern und tätowierte den Namen auf seinen Arm.

Bereits in jungen Jahren verließ Axl sein Zuhause und brach, in der Hoffnung eine Musikkarriere beginnen zu können, nach Los Angeles auf. Dort trat er als Sänger in einigen lokalen Rockbands auf. Gemeinsam mit Tracii Guns, welchen er in der Band L. A. Guns kennenlernte, bildeten sie Guns N `Roses. G n`R wurde im März 1985 gegründet und war eine Zusammenführung der beiden Bands L. A. Guns und Hollywood Rose. Zu diesem Zeitpunkt waren die Mitglieder: Axl, Tracii Guns, Ole Beich und Duff McKagan. Nach einer Reihe von Änderungen der Bandzusammensetzung, festigte sich die Gruppe mit Rose als Sänger, Slash, Izzy Stradlin, Duff McKagan und Steven Adler.

Bis 1986 schaffte es G N` R die Aufmerksamkeit großer Plattenlabels auf sich zu ziehen und unterzeichneten schließlich einen Plattenvertrag bei Geffen Records. Im darauffolgenden Jahr veröffentlichten sie ihr Debütalbum Appetite for Destruction (1987) und es folgten weitere Aufnahmen. Der Ruhm brachte jedoch viele Probleme mit sich – es schien fast so, als ob mit steigendem Erfolg, noch mehr Probleme entstanden. Mitte der 1990er verließen die meisten der ursprünglichen Mitglieder die Band, wodurch Sänger Axl Rose das einzige verbliebene Gründungsmitglied ist. Dennoch hatten sich Guns N´Roses offiziell nie getrennt und 2004 trat Axl Rose erstmals wieder mit neuen Bandmitgliedern auf und ging in Nordamerika, Europa und Asien auf Tour. Nachdem mehr als zehn Jahre lang kaum neues Material von der Band veröffentlicht worden war, erschien 2008 das Album Chinese Democracy. Im Jahr 2012 wurden Guns N`Roses in die Rock`n`Roll Hall of Fame aufgenommen – An diesem Ereignis nahm Axl Rose jedoch nicht teil.

2018-02-19T12:23:29+00:00